top of page
  • Jamin Jawando

Social Media Marketing B2B – Welche Themen auf welchem Kanal in Zeiten von Instagram, TikTok & Co?

Auch B2B-Unternehmen können Social Media Marketing gut nutzen, um Produkte und Dienstleistungen zu bewerben, Ihre Reichweite zu erhöhen, ihr Netzwerk zu erweitern und sich als Branchenexperten zu positionieren.


Die Zielgruppen sind in den meisten Fällen deutlich kleiner, aber auch spezialisierter. Der Vorteil in dieser Zielgruppe ist klar: Die Personen in Unternehmen befassen sich mit Ihren Inhalten, weil es der Beruf mittlerweile oft erfordert.


Ich habe hier einige Themen zusammengefasst, die mögliche Themenfelder auf den Social Media Kanälen Facebook, Instagram, TikTok, Xing, LinkedIn und Youtube aufzeigt. Eine kurze und knackige Übersicht, welche Themen auf den unterschiedlichen Social Media Kanälen für B2B-Unternehmen relevant sein können:


Facebook im B2B-Social Media Marketing:


Facebook eignet sich für Unternehmen, die eine breite Zielgruppe ansprechen möchten. Hier können Unternehmen Bilder, Videos, Stories und Reels teilen, Veranstaltungen bewerben und Kundenbewertungen veröffentlichen. Auch Employer Branding ist durch Jobgruppen gut umsetzbar.


  • Produktankündigungen und Updates aus dem Unternehmen

  • Fallstudien, Erfolgsgeschichten und Kundenbewertungen

  • Promotion von Webinaren und Events

  • Teilen von Branchennachrichten und aktuellen Trends

  • Employer Branding (Karrierethemen im Unternehmen)

  • Nutzung von Fachgruppen in der Branche

  • Interaktion mit Kunden durch Kommentare und Bewertungen


Instagram im B2B-Social Media Marketing:


Instagram ist besonders geeignet für Unternehmen, die visuell ansprechende Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Hier können Unternehmen Bilder, Videos, Stories und Reels posten und mit Hashtags arbeiten, um ihre Inhalte einer breiten Zielgruppe zugänglich zu machen.


  • Visuell ansprechende Bilder und/oder Videos von Produkten und Dienstleistungen

  • Nutzung der Interaktionsmöglichkeiten der vielen Formate (Storyfunktione, etc.)

  • Teilen von Erfolgsgeschichten und Kundenfeedback

  • Einblicke Unternehmenskultur und Arbeitsweise (Employer Branding)

  • Umfragen, Quizze und Live-Streams, Hashtags und Markierungen nutzen


TikTok im B2B-Social Media Marketing:

TikTok eignet sich vor Allem für Unternehmen, die eine jüngere Zielgruppe ansprechen möchten und in der Lage sind, kurze und kreative Videos zu erstellen. Hier können Unternehmen unterhaltsame und mehrwertbringende Videos teilen (z. B. Tutorials), um ihre Markenbekanntheit zu steigern und sich auch als Experten zu positionieren.


  • Erstellung von kurzen, unterhaltsamen Videos

  • Teilen von Einblicken in den Arbeitsalltag und Unternehmenskultur

  • Einsatzgebiete von Produkten und Dienstleistungen zeigen

  • Erstellung von Tutorials und informativen Videos (Expertenstatus)

  • Interaktion mit der Zielgruppe durch Kommentare, Duette und Challenges


LinkedIn und Xing im B2B-Social Media Marketing:


Xing und LinkedIn eignen sich besonders gut für B2B-Unternehmen und Karriere-orientierte Unternehmen. Hier können Unternehmen Jobangebote teilen, Branchen-News verbreiten, Netzwerke aufbauen und als Experten in ihrem Bereich auftreten.


  • Branchennachrichten und Updates

  • Artikel und Beiträge zu aktuellen Themen

  • Networking mit anderen Unternehmen und Fachleuten

  • Teilen von Karrierenachrichten und Jobangeboten

  • Teilnahme an Gruppen (Nur LinkedIn) und Diskussionen

  • Veröffentlichung von Jobangeboten und Karriere-News


YouTube im B2B-Social Media Marketing:


Youtube eignet sich besonders gut für Unternehmen, die sich auf Videomarketing konzentrieren möchten. Hier können Unternehmen Tutorials, Produktvorstellungen und informative Inhalte teilen, um ihr Publikum zu informieren und zu unterhalten.


  • Tutorials, Produktvorstellungen und informative Videos

  • Verwendung von Keywords und Tags, um Reichweite zu erhöhen

  • Interaktion mit Zielgruppe durch Kommentare und Likes

  • Veröffentlichung von Webinaren und Vorträgen

  • Teilen von Erfolgsgeschichten und Fallstudien



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page